Hotel Wiesenhof Achensee

Zwischen 1936 und 1941 verbrachten großteils deutsche Gäste ihren Sommerurlaub im Wiesenhof, darunter auch die Tochter des berühmten Physikers Max Planck. Nach dem Krieg kamen vorwiegend Italiener, Franzosen und Schweizer und erst nach 1951 fanden wieder deutsche Gäste nach Pertisau, das in dieser Zeit als Luftkurort bekannt wurde. 1956 sanken in Folge eines verheerenden Windwurfs die Holzpreise in den Keller und es wurde der Entschluss gefasst, den Wiesenhof fortan als Frühstückspension für „Sommerfrischler“ zu führen.