Der Wiesenhof Achensee > Highlight > Segeln, Surfen und Kiten auf Tirols größtem See

Segeln, Surfen und Kiten auf Tirols größtem See

Der Achensee zieht Wassersportler und Sonnenanbeter gleichermaßen an. Auf einer Länge von 9 km bietet der See – einmalig in Tirol – Seglern, Surfern und Kitesurfern traumhafte Wasserverhältnisse und ideale Windbedingungen. Aufgrund seiner idealen Wetterbedingungen ist der Achensee Treffpunkt für Wassersportler jeder Art. Bei leichtem Südwind (1-2 Beaufort) am Vormittag und kräftigem Nordwind (3-5 Beaufort) am Nachmittag sind die Segler, Surfer und Kiter gefordert mit Kraft, Koordination und Köpfchen ihre Boote und Bretter über den See zu manövrieren. Bei Schlechtwetter bläst die durch Berge zum reinen Nordwind umgelenkte Strömung schon am Vormittag und erreicht abhängig von der Topographie ebenfalls 3-5 Beaufort. Die unverwechselbare Lage des Sees und die traumhaften Windbedingungen sind für Wassersportler ideal und bieten selbst Könnern ständig neue Herausforderungen.

Das Kiteboarden ist aus dem Windsurfen entstanden. Anstelle des Segels gibt es einen Lenkdrachen (kite), der für die nötige Fortbewegung zuständig ist. Die geballte Kraft des Windes spüren, mit dem Kiteboard übers Wasser fliegen und bewundernde Blicke von den Spazierenden am Ufer einheimsen – für viele ein atemberaubender Kick. Kiten hat sich am Achensee zu einem richtigen Breitensport entwickelt – man muss also nicht unbedingt ans Meer fahren, um mit den Kites abzuheben.